19. Januar 2009

Geotouren 2009 - z.B. im Steinbruch...

Der Winter schnauft allmählich schwerer und bald beginnt die Geotouren-Saison 2009. Auch mich kann man mit dem ein oder anderen Führungsprogramm wieder buchen, entweder als Geopark-Ranger oder direkt als Geograph Michael Hahl, geschäftsführender Inhaber des Projektbüros proreg. Geotouristisch buchbar bin ich beispielsweise für den Vulkanberg Katzenbuckel, die Eberbacher Flussgeschichte, das Heidelberger Felsenmeer, die Heidelberger GeoLiteraTour usw.

Baldiger Saisonstart ist ebenfalls im renaturierten Muschelkalk-Steinbruch Nußloch (HeidelbergCement). Hier werden wieder Führungen mit Geopark-Rangern angeboten, die von Gruppen individuell gebucht werden können. Manche Ranger-Kollegen sind mehr für die Botanik zuständig, meinereiner legt den Schwerpunkt des Steinbruch-Programms auf die Erdgeschichte und Renaturierung/Rekultivierung; Titel meines Programms: "Der alte Steinbruch und das Meer".











Der alte Steinbruch
und das Meer
Was hat ein renaturierter Muschelkalk-Steinbruch mit dem Meer zu tun? Die geologische Führung mit Geopark-Ranger und Geograph Michael Hahl kann darüber Aufschluss geben. Sie erfahren, wie vor 240 Millionen Jahren das Salzwasser in unseren Raum einströmte und wie aus den Meeresablagerungen Kalkgestein wurde. Eine Spurensuche im Steinbruch zeigt die Zeugen einer dynamischen Erdgeschichte: Fossilien wie die Stromatolithen erzählen Geschichten aus uralten Zeiten. Auch relativ "junge" Prozesse wie die Rheingraben-Bildung oder eiszeitliche Lösseinwehungen prägen das lokale Erscheinungsbild. - Landschaft hat sich stets verändert. Heute spielt der Mensch eine immer größere landschaftsgestaltende Rolle, wie Nutzung und Renaturierung/Rekultivierung des Nußlocher Steinbruchs veranschaulichen.

Die Veranstaltungen im Steinbruch sind individuell von Gruppen buchbar, ausschließlich direkt bei:
Karin Schleifer, Zementwerk Leimen
HeidelbergCement AG, Rohrbacher Str. 95, 69181 Leimen
Tel.: 06224/703-201, Fax: 06224/703-202

Mail: karin.schleifer@heidelbergcement.com

Meine weiteren Führungen können direkt bei mir oder auch über den Naturpark Neckartal-Odenwald, über den Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald sowie über das Landschafts- und Forstamt Heidelberg gebucht werden.

Kommentare:

Volker hat gesagt…

Hallo Michael,
planst Du etwas zum
Tag des Geotops 2009
am 20. September?

Gruß,
Volker

Michael Hahl - proreg hat gesagt…

Hallo Volker, für 2009 ist nichts geplant, nein! 2008 hatte ich zum Tag des Geotops eine Tour in diesem Nußlocher Steinbruch vorgenommen, in Kooperation mit dem Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald und Heidelberg Cement.
Du kannst bei Fragen oder Anregungen gerne auch an m.hahl (at) proreg (dot) de mailen.
Gruß, Mi.