30. August 2008

Bilderbuch: Odenwald - ARD 02.11..2008

In den letzten Wochen stand der Odenwald mehrfach im Blickpunkt der Unterhaltungsmedien: Der Berliner Sender Deutschlandradio widmete dem sagenhaften Landstrich zwischen Main, Rhein und Neckar einen lebhaften Radioessay unter dem Titel Drachenblut und Kirschen. Und auch die ARD inszenierte den badischen Odenwald und das angrenzende Bauland als geschichtsträchtige und naturräumlich außergewöhnliche Landschaft. "Bilderbuch - Der Odenwald" heißt die Sendung, die am Sonntag, 02. November, um 13.45 Uhr deutschlandweit ausgestrahlt wird.

Federführend ist die Fernsehjournalistin Christina Brecht-Benze am Werk, die sich darauf versteht, das Gesicht der Regionen, in denen sie ihre Porträts entwickelt, mit facettenreichen Pinselstrichen zu zeichnen. So darf man sich auch diesmal auf einen sicherlich eindrucksvollen Fernsehauftritt des südöstlichen Buntsandstein-Odenwaldes und der angrenzenden Muschelkalk-Landschaft im Bauland freuen. Zusammen mit den ausgeklügelten Aufnahmen des Kameramanns Axel Frank sowie mit ausgewiesenen Kennern der Region entstand ein ganz besonderes Bilderbuch: Der Limes und das Römermuseum Osterburken sind ebenso im Fokus - teils sogar aus der Vogelperspektive, zusammen mit dem Luftbildarchäologen Rudolf Landauer - wie viele naturräumliche Schätze oder eigenwillige Events, etwa der Stapellauf des Wikingerschiffs „Oya“ und die Mediashow „Adelsheim leuchtet“.

Auch Waldbrunner Sehenswürdigkeiten stehen im Mittelpunkt: Szenen aus dem urigen Höllgrund - etwa von der Holznersmühle - und von der Mülber Stutenfarm werden gezeigt. Und mit dem Geographen Michael Hahl wird ein Blick in die steinernen Vulkanspuren am Katzenbuckel geworfen. Dieser begleitet das Filmteam schließlich auch zu einem weiteren landschaftlichen Naturhighlight: in die Neckargeracher Margaretenschlucht. (Dieser Absatz hat sich leider als Fehlinformation erwiesen; Katzenbuckel und Margaretenschlucht werden erst in dem Filmbeitrag "Fahr mal hin" präsentiert! Siehe dazu: mein Blog-Beitrag vom 04.11.2008!)

Wie schon bei Christina Brecht-Benzes unterhaltsamem, aber auch hintergründig recherchiertem Fernsehfilm über Heidelberg, der im Jahr 2007 erschien, kann man auch diesmal freudig gespannt sein, wie die landschaftlich sagenhafte Location Odenwald zum kleinen großen Medienereignis wird.

Nachtrag (Januar 2009): Die Sendung FAHRMAL HIN mit dem Südlichen Odenwald wird am 26. Mai 2009, 22 Uhr, im SWR-Fernsehen gezeigt, wie mir heute Frau Christina Brecht-Benze vom SWR mitteilte!

Kommentare:

tepui hat gesagt…

Ich habe die Sendung für die TV-Tipps des Geo-Forums www.geoversum.info vorgemerkt.

Gruß,
tepui

Michael Hahl - proreg hat gesagt…

Danke, "tepui"!